Erzieherische Hilfen

Kinder mit Krankheit, Behinderung oder drohender Behinderung brauchen besondere erzieherischen Hilfen. Wir unterstützen Familien mit konkreten Maßnahmen, um die oftmals aus der Balance geratene familiäre Situation zu stabilisieren.

Wie wir konkret helfen:

  • Durchführung pädagogischer Maßnahmen zur Förderung persönlicher und sozialer Kompetenz der Kinder und Jugendlichen
  • Beratung der Familien in Problem- und Konfliktsituationen
  • Beratung in sozialrechtlichen Belangen wie beispielsweise Hilfe bei Antragsstellungen sowie bei der Gesundheitsfürsorge in Form von Suche und Vermittlung geeigneter Therapien
  • Unterstützung bei außergewöhnlichen Situationen wie z.B. Mehrlingsgeburten

Wir passen Umfang und Dauer unserer Leistungen an die jeweilige Situation und den entsprechenden Ressourcen des familiären Umfeldes an. In Zusammenarbeit mit den Familien, den Mitarbeiter*innen des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Jugendamtes und unseren Mitarbeiter*innen erarbeiten wir einen individuellen Hilfeplan, in dem Stundenumfang, Inhalte und Zuständigkeiten schriftlich festgelegt werden.

Rechtliche Grundlagen:
§ 20 SGB VIII; § 27 und § 31 SGB VIII und Ergänzungskräfte

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Iris Engels 
Telefon: 0221/ 379 969-42
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ingrid Paffendorf
Telefon: 0221/ 379 969-41
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!