Klettern macht stark:

Klettern für mehr Selbstbewusstsein

Das Projekt „Klettern macht stark“ richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren, die im Rahmen der Jugendhilfe von wir für pänz e.V. betreut werden. Die Kinder kommen zumeist aus benachteiligten Familien, weisen oft große motorische Entwicklungsdefizite und unzureichende soziale Kompetenzen auf. Das Projekt ist zunächst für eine Gruppe von 4 bis 8 Kindern mit zwei Betreuern konzipiert.

Die Kinder und Jugendlichen treffen sich mit zwei pädagogischen Fachkräften einmal wöchentlich in der Kletterfabrik in Ehrenfeld, um für ca. 2 Stunden zu klettern. Die Betreuer*innen absolvieren vor Beginn des Projektes einen Sicherungskurs, um zu gewährleisten, dass alle Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden. Kinder ab neun Jahren können ebenfalls, neben dem Klettern, die Technik des Sicherns erlernen, so dass sie im Laufe des Projektes in der Lage sind, sich gegenseitig zu sichern. Die Kinder lernen die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit einzuschätzen und ihr eigenes Anspruchsniveau festzulegen. Durch das Sichern anderer Kinder übernehmen sie Verantwortung und werden an verantwortliches und bewusstes Handeln spielerisch herangeführt.

Spendenziel:
Wir möchten eine zweite Gruppe eröffnen, um noch weiteren Kindern und Jugendlichen das therapeutische Klettern zu ermöglichen.